Fischerweise, D 881

Christian Gerhaher

fotos
Traduzir letra para:
  • tradução
Fischerweise, D 881 Christian Gerhaher
Den Fischer fechten Sorgen
Und Gram und Leid nicht an;
Er löst am frühen Morgen
Mit leichtem Sinn den Kahn.
Da lagert rings noch Friede
Auf allen Flur und Bach,
Er ruft mit seinem Liede
Die gold'ne Sonne wach.
Er singt zu seinem Werke
Aus voller frischer Brust,
Die Arbeit gibt ihm Stärke,
Die Stärke Lebenslust.
In allen Tiefen laut
Und plätschert durch den Himmel,
Der sich im Wasser baut.
Doch wer ein Netz will stellen,
Braucht Augen klar und gut,
Muß heiter gleich den Wellen
Und frei sein wie die Flut.
Dort angelt auf der Brücke
Die Hirtin. Schlauer Wicht,
Gib auf nur deine Tücke,
Den Fisch betrügst du nicht.


Denunciar conteúdo inapropriado
abrir vídeo no player adicionar no player
  • ouvir
Publicidade
letras de Christian Gerhaher
mais acessadas: Fischerweise, D 881
Publicidade
00:00 / 00:00